Donnerstag, 29. August 2013

Buch-Neuzugänge August 2013

Im August hat sich meine Privatbibliothek wieder ein wenig gefüllt (nicht dass ich noch Platz hätte ;-)) und wenn das auch in den kommenden Monaten der Fall sein sollte werde ich hier wieder öfters einen "Neuzugänge"-Beitrag schreiben.

Die Bücher stammen aus unterschiedlichen Quellen: arvelle, Buchhandel vor Ort und Rezensionsexemplare von Lovelybooks und vorablesen.

Voilà:

Aus der Buchhandlung:
Rebecca Gablé: Der dunkle Thron (Bastei Lübbe Verlag) -
Dieses Buch musste ich unbedingt haben, da ich schon die drei Vorgängerbände über die Familie Waringham und ihre Verstrickung mit der mittelalterlichen englischen Geschichte mit Begeisterung gelesen habe. Das Buch ist 2011 als Hardcover erschienen, aber da ich bei 1000-Seiten-Wälzern ungern aus einem sperrigen Hardcover lese musste ich schweren Herzens auf die TB-Ausgabe warten. Am 16. August ist sie erschienen, aber ich hatte Glück und es schon am 14. August in der Buchhandlung ergattern können.

Bei arvelle bestellt:

Karin Engel: Die Teehändlerin (Knaur Verlag) -
Hatte ich schon lange auf der Wunschliste, aufgrund eher magerer Bewertungspunkte bei allen möglichen Buchportalen bin ich aber vor dem Kauf zurückgeschreckt. Jetzt habe ich es doch bestellt und werde mir selber eine Meinung bilden.

Philippa Gregory: Der Thron der Roten Königin (rororo) -
Ich habe ja gerade den ersten Band ("The White Queen") gelesen und dann das günstige Angebot von arvelle für den zweiten Band der Reihe gleich angenommen. Obwohl es dann nicht auf Englisch, sondern in der Übersetzung weitergeht. Aber wer Schnäppchen macht muss Abstriche machen...

Andrea Hackenberg: Abgeferkelt (Knaur) -
Das Buch wurde im Frühjahr promotet und ich hatte es damals auf meine Wunschliste gesetzt. Ein locker-flockiger Stadt-trifft-Dorf-Frauenroman, mal was Lustiges für Zwischendurch.

Sabrina Jeffries: Lord Stonevilles Geheimnis (Lyx) -
Auch hier habe ich das letzte Exemplar ergattern können - der Beginn einer Reihe um adelige Liebschaften und Intrigen, genau mein Fall also.

Tanja Kinkel: Das Spiel der Nachtigall (Knaur) -
Ein Roman rund um Walther von der Vogelweide - richtig dick und Tanja Kinkel ist ja eine Garantin für fundierte historische Romane mit Spannungsfaktor.

So, das war meine Arvelle-Bestellung. Ich bin wie jedes Mal richtig zufrieden mit dem Preis-Leistungsverhältnis und dem Zustand der Bücher. Das hintere Cover ist oftmals beschädigt, aber das macht mir nichts aus und deswegen werde ich auch immer wieder hier einkaufen!

Dann habe ich noch zwei Rezensionsexemplare erhalten:


Laurie Frankel: Der Algorithmus der Liebe (Heyne) -
Leider mein Flop des Monats, wenn nicht des Jahres! Das Buch ist ziemlich getragen und das Cover leitet einen in die Irre. Ein witziger Liebesroman rund um digitale Möglichkeiten ist hier nicht zu erwarten, sondern ein vor Sentimentalität leider triefendes, trauriges Buch über, nunja, den Verlust von geliebten Menschen und Trauerbewältigung. Fand ich sehr schleppend und zum Schluss musste ich mich richtig durchquälen.


Ka Hancock: Tanz auf Glas (Knaur) -
Ebenfalls ein Roman rund um die Liebe und eine Beziehung, die von Schicksalsschlägen bestimmt wird. Hier allerdings hochwertiger und auch leichter erzählt. Lese ich gerade und bin ich bis jetzt auch ganz angetan.

So, das waren meine Buchneuzugänge für den August. Ich habe jetzt erstmal Lesestoff (was mich aber sicher nicht vom weiteren Stöbern nach Büchern abhalten wird ;-)).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen